info@kreiselternrat-waf.de

Kreiselternrat Warendorf

Wer sind wir und was machen wir?

Wir sind Eure gewählte KiTa-Elternvertretung für 88 KiTas aller Träger im Zuständigkeitsbereiches des Kreisjugendamtes Warendorf. Wir vertreten die Interessen der in den einzelnen KiTas gewählten Elternbeiräte und damit aller Kita-Eltern im Kreis Warendorf.

Der Kreiselternrat ist parteilos, unabhängig und alle gewählten Mitglieder arbeiten ehrenamtlich.

Darum hat JAEB des Kreises Warendorf sich zur klaren Abgrenzung vom Jugendamt in Kreiselternrat Warendorf umbenannt.

Gesetzliche Elternmitwirkung in KiTas:

Elternbeiräte in den KiTas, der JAEB („Jugendamtselternbeirat“) und der Landeselternbeirat (LEB) NRW sind offizielle im Gesetz geregelte Gremien.

Der Gesetzgeber des Landes NRW hat seit 2011 im Kinderbildungsgesetz (KiBiz) die Elternmitwirkung in Kindertagesstätten formuliert. Das Ziel ist eine Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und pädagogischem Personal in den Kitas. (Im Gesetz lesen: § 9 KiBiz NRW)
Dies bedeutet auf Kita-Ebene

Bis zum 10.10. eines jeden Jahres wird auf der Elternversammlung der KiTa der Elternbeirat gewählt. Dieser soll die Zusammenarbeit zwischen den Eltern, dem Träger, der Leitung und dem pädagogischen Personal sowie das Interesse der Eltern für die Arbeit der Einrichtung fördern (Im Gesetz lesen: § 9a KiBiz NRW).

Mögliche Themen der Elternbeiräte auf der Kita-Ebene sind:

  • Schließungstage, Ferienzeiten, Öffnungszeiten
  • Austausch zum pädagogischen Konzept und zu den Aufnahmekriterien
  • Essensgeld, Essenslieferant / in der Kita kochen?
  • Absprache von Festen, Mitwirkung, Zusammenarbeit im Kindergartenjahr, andere Eltern motivieren mitzuwirken (z. B. Flohmarkt, Elterncafé, ….)
  • Austausch, Schnittstelle zwischen den Eltern und den Erziehern/innen
  • Wahl eines Kreiselternrates auf Kreisebene

Alle Elternbeiräte „können sich auf örtlicher Ebene zu der Versammlung von Elternbeiräten zusammenschließen“ heißt es im Gesetz – das haben wir im Kreis Warendorf getan.

Die Versammlung der Elternbeiräte wählt dann bis zum 10. November einen „Jugendamtselternbeirat“. (Die Gültigkeit der Wahl setzt eine Wahlbeteiligung von 15 % voraus.) Auch dies haben wir im Kreis Warendorf gemacht und einen Kreiselternrat gewählt. (Im Gesetz lesen: § 9b KiBiz NRW)

Kreiselternrat-Arbeit im Kreis Warendorf:

  • Interessenvertretung im Sinne der Eltern und ihrer Kinder gegenüber den öffentlichen Trägern, der Jugendhilfe und freien Trägern der Jugendhilfe (Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Elterninitiativen, …)
  • Hilfe bei Problemen bei der Kita-Platzsuche, bei Überbelegungssituationen, bei Betreuungsproblemen beim Übergang zur Schule, Fragen zur
  • Aufsichtspflicht, zum Essensgeld, ….
  • Vertretung gegenüber der Politik
  • Wir haben einen beratenden Sitz im Jugendhilfeausschuss und in der AG78

Wir helfen zunächst mit Informationen und können Ansprechpartner nennen. Je nach Problemlage informieren wir uns, können zusätzlich aktiv werden und im besten Fall vermitteln. Wir vernetzen die Eltern im Kreis miteinander, sammeln Informationen und erarbeiten in Arbeitsgruppen Stellungnahmen, Forderungen und Lösungsvorschläge.

Der Kreiselternrat ist parteilos, unabhängig und alle gewählten Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Das Jugendamt kann und soll uns bei wesentlichen Entwicklungen der Kita-Betreuung informieren und anhören.

Was wir als Kreiselternrat Warendrf wollen:

  • Erhöhung der Qualitätsstandards und Verbesserung des Personalschlüssels
  • Schließung von Betreuungslücken und Flexibilität in der Betreuung
  • keine Elterngebühren

Wir freuen uns auf den Kontakt:

Jede Anfrage wird von uns vertraulich behandelt!