info@kreiselternrat-waf.de

Autor: Kreiselternrat Warendorf

Neuer Kreiselternrat mit neuem Vorstand für 2017/2018 gewählt

(Warendorf/KER) Bereits im Oktober fand die Wahl des Kreiselternrates für das KiTa-Jahr 2017/2018 statt. Wie jedes Jahr haben sich die Elternbeiräte aus den Einrichtungen des Zuständigkeitsbereiches des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf im Kreishaus in Warendorf eingefunden. Aus allen Städten und Gemeinden konnte mindestens eine Vertreterin/ein Vertreter mit jeweils mindestens einer Stellvertreterin/einem Stellvertreter gewählt werden. Somit sind wir auch für das Jahr 2017/2018 für die bevorstehenden Aufgaben gut aufgestellt. Und auch Sie als Eltern und Einrichtungen haben wieder in jedem Wohnort entsprechende Ansprechpersonen aus den Reihen des Kreiselternrates. Eine Liste der gewählten Vertreterinnen und Vertreter können Sie der Anlage entnehmen. Der

Kreiselternrat und Jugendamtsleiter informieren: ab 30. Oktober Anmeldewochen fürs Kindergartenjahr 2018/19

Alle Eltern, die für ihr Kind zum Kindergartenjahr 2018/19 einen Betreuungsplatz suchen, werden gebeten, ihr Kind in der Zeit vom 30. Oktober bis 10. November anzumelden. In den zehn Städten und Gemeinden im Zuständigkeitsbereich des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf können Eltern in den beiden genannten Wochen ihre Anmeldung in den Kitas vornehmen. Die Eltern werden gebeten, den Anmeldebogen, der in allen Kindertageseinrichtungen erhältlich ist, in der von ihnen bevorzugten Einrichtung abzugeben. Dabei besteht die Möglichkeit, neben der Wunscheinrichtung zwei weitere Kitas auf dem Anmeldeformular anzugeben. Die Abgabe mehrerer Anmeldungen in unterschiedlichen Kindertageseinrichtun-gen hat keinen Einfluss auf die Platzvergabe. Alle Anmeldungen werden in

Kreiselternrat wird am 16. Oktober neu gewählt

Am Montag, 16. Oktober, sind die Vertreter der Elternbeiräte aller Tageseinrichtungen aus dem Zuständigkeitsbereich des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf zu der Wahl des Kreiselternrates herzlich eingeladen. Die Infoveranstaltung mit anschließender Wahl findet um 19:00 Uhr im Kreishaus in Warendorf, Waldenburger Str. 2, Raum C 4.26 statt. Zum Kreisjugendamtsbezirk gehören die zehn Kommunen Beelen, Drensteinfurt, Ennigerloh, Everswinkel, Ostbevern, Sassenberg, Sendenhorst, Telgte, Wadersloh und Warendorf. Im Kinderbildungsgesetz (KiBiz) ist die Elternmitwirkung in Kindergärten geregelt: Die Kita-Elternbeiräte können einen Kreiselternrat wählen, der die Interessen der Eltern gegenüber dem Jugendamt und den Trägern der Kindertageseinrichtungen vertritt und d

Die Arbeit des Kreiselternrat hat sich bewährt

Annette Watermann-Krass und der Kreiselternrat diskutieren über die Kitas im Kreisgebiet. (Warendorf/KER) Wie in den Jahren zuvor stand im April 2016 wieder der Austausch mit dem Kreiselternrat KER für den Kreis Warendorf mit der SPD-Landtagsabgeordneten Annette Watermann-Krass, der Kreisfraktionsvorsitzenden Dagmar Arnkens-Homann an. Der Besuch fand in diesem Jahr im Kindergarten St. Ludgerus in Albersloh auf Einladung von Leiterin Renate Krüger statt. Hier sollten einige Themen erörtert werden. Generell wird sehr begrüßt, dass es den KER gibt. Der Austausch untereinander ist wichtig und stärkt die Rechte der Eltern. Der Kontakt mit dem Jugendamt im Kreis laufe gut, berichtete KER-Vorsitzende Sandra Brinkmann, die im Jugendhilfeausschuss JHA vertreten ist. Das einzige, was manch

Eltern-Befragung zur Kita-Qualität / Über 4000 Haushalte bekommen Post

Die Kindertagesbetreuung weiter verbessern – das wollen das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf und der Kreiselternrat zusammen mit den Trägern und Einrichtungen der Kitas. Bei der Weiterentwicklung der Qualität ist jetzt die Meinung der Eltern gefragt. Post vom Kreis erhalten in diesen Tagen 4346 Haushalte mit Kindern in den 87 Tagesbetreuungseinrichtungen im Kreisjugendamtsbezirk – dazu gehören zehn Städte und Gemeinden (bis auf Ahlen, Beckum und Oelde alle Kommunen im Kreis). Inhalt der Briefe: ein Fragebogen zur Betreuung im Kindergarten. „Die Sichtweise der Eltern ist uns wichtig. Mit ihren Einschätzungen und Anregungen können wir die Qualität weiter verbessern“, sagt Landrat Dr. Olaf Gericke, der auf eine hohe Beteiligung der Eltern hofft. Den Trägern der